Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Umberto Eco (1932-2016). Ein Nachruf und eine Nachlese

27.01.2018

Sonnabend 27.01.2018, 19 Uhr

Hochschule für Musik und Theater, Fanny-Hensel-Saal, Eingang Milchstraße
Dr. Paola Barbon

Foto: © privat
Foto: © privat

„Der Mann, der alles wusste“, titelte die Tageszeitung La Repubblica zu Ecos Tod. „Der mit der unendlichen Neugier“, konterte die taz. „Was war von einem Professor zu erwarten?“, stand in der Stuttgarter Zeitung. Wie souverän der „geniale Spurenleser“ (SZ) Umberto Eco Hoch- und Populärkultur verband und wie vergnüglich sich seine Texte lesen (lassen), wird Paola Barbon anhand einer kommentierten Auswahl aus seinem erzählerischen Werk darlegen.

Paola Barbon, Mailänderin mit venezianischen Wurzeln, studierte u.a. Vergleichende Literaturwissenschaft in Münster / Westfalen, wo sie über „Signor B. B. – Wege und Umwege der italienischen Brechtrezeption“ promovierte. Seitdem lebt sie als Langstreckenpendlerin in Münster und Mailand. Tätig als Literaturwissenschaftlerin, Übersetzerin, Dramaturgin und Moderatorin, z. Zt. tätig an der Ruhr-Uni Bochum.

Anmeldung durch Überweisung bis 23.01.2018 € 9.00 für Mitglieder, € 15.00 für Gäste auf das Konto der Deutsch-Ital. Ges. e. V. Hamburg bei der Haspa IBAN: DE11 2005 0550 1001 2176 35

Restkarten an der Abendkasse € 11.00 / € 17.00

Umberto Eco (1932-2016). Ein Nachruf und eine Nachlese

Details

Datum:
27.01.2018

Veranstaltungsort

Hochschule für Musik und Theater Hamburg
Harvestehuder Weg 12
Hamburg, 20148 Deutschland
+ Google Karte